Sep
02

Natur in Schwarzweiß

Geschreiben von mahom in Fotografie, Gallerie

Natur purDer Sommer scheint vorbei. Die Tage werden kürzer und das Wetter schlechter.  Es wird Zeit sich wieder auf die Trübe, triste, freudlose Stimmung einzustellen. Und wir würde das besser gehen, als mit ein Paar Bildern. Ohne Farbe versteht sich.

Die Bilder sind im Botanische Garten in Erlangen entstanden. Viel Grün zum fotografischen Festhalten. Mir war es aber wichtiger meine SW Wandlungen ein wenig zu üben und auszutesten, ob und wie Bilder in SW wirken.

Für mich ist wichtig das die Formen und Strukturen in einem SW Bild gut herausgearbeitet sind. Das Fehlen der Farben muss ausgeglichen werden und dadurch werden andere Strukturelemente mehr in den Mittelpunkt des Betrachters gezogen. Eine Aufgabe des Nachbearbeitens (sofern man nicht gleich in SW fotografiert) und so gibt es unendlich viele Möglichkeiten eine Farbe zu interpretieren. Doch hier liegt die wahre Schwierigkeit; sich auf eine dieser Möglichkeit zu beschränken und herauszufinden welche einem selbst am besten gefällt.
Weiterlesen…

Jul
07

poopyWer mich kennt, oder meint zu kennen, oder wer dieses Blog hier schon des längeren verfolgt, der weiß, dass ich mich mit der Flickrgruppe [email protected] mich einmal im Monat treffe, um gemeinsam ein paar Bilder auf die Beine zustellen. Es war wieder soweit und ich möchte euch gerne wieder unsere Ergebnisse vorstellen.

Diesmal war das Thema, passend zur Jahrezeit, Blumen in einem Feld oder gar ein Feld voller Mohnblumen zu finden und dort eine kleine Foto Session zu machen. Mein Verlobte hat ein Hängematte inklusive Gestelle und das durften wir uns auch zum Glück ausleihen.

Wir sind dann zusammen von Erlangen aus in den Westen gefahren, da es dort viele Felder gibt. Rechts hinter einem Feld haben wir dann auch gleich ein passendes kleines Stückchen Mohnblumenfeld gefunden. Die Hängematte war schnell aufgebaut und dann ging das shooten los. Leider fehlt es unserer übersichtlichen Gruppe nicht an Hightech-Kamera-Zubehör, Objektive mit Blende 1,*  Deluxe-Faltreflektoren und schon garnicht an Fotografen. Sondern uns fehlen die Modelle. Also was blieb uns da anderes übrig, als die Kamera aus der Hand zu legen und selbst einmal vor die Kamera zu treten.

Weiterlesen…

May
08

20080719-blumen-swBezug nehmend auf den Artikel von Dienstag “Darf ich oder darf ich nicht” möchte ich noch bei dem Thema bleiben und es vertiefen. Die letzten Bilder waren ja keine richtigen Blumenbilder. Es waren ja nur 1, 2 Blüten zu erkennen. Eigentlich waren es ja Tropfenbilder, wenn man es genau nimmt.

Jetzt habe ich mal in meinem Archiv ein paar Bilder von Blumen und Blüten herausgesucht. Gefunden habe ich einige, nicht so viele wie ich dachte, aber dennoch genug um mal zu sehen ob SW passen würden. Die Konvertierung in SW habe ich in Lightroom gemacht. Die Verwendung von Presets macht die Arbeit leichter und schneller. Dann noch ein wenig mit den Farbreglern gespielt und so sind die Bilder entstanden. Farbregler in SW? Ja! Denn jedem Farbwert kann man in eine bestimmte Graustufe wandeln und je kräftiger ein Farbton ist, desto kräftiger/dunkler ist dann der Grauton. Das macht auch der Kanalmixer auf den mich Uwe Mayer in seinem Kommentar angesprochen hatte.

Weiterlesen…

May
06

20090505-garten-in-swJaja, die gute alten Fragen nach dem Durchbrechen einiger Regeln. Sie sind wieder da. Sie sind in meinem Kopf und ich weis nicht, ob das ein Geistesblitz und damit zu vernachlässigen ist oder ob es eine Warnung ist. Was ist es? Darf ich also oder darf ich nicht?

Worum geht es denn überhaupt? Wie in einem meiner letzten Beträge zu sehen ist, ist der Frühling ja voll im Gange und ich mit der Kamera halte das freilich immer gerne fest. Ich mag nicht immer Standardblumenbilder. Standardblumenbilder? Ja! Ihr wisst schon. So gestellt, ich-fotografiere-eine-Blume-von-oben-Bilder. Manche sehen da echt schrecklich und langweilig aus. Ich geh dann lieber raus und schaue mir die BigBrother-mässig live an.

Jetzt stellt sich mir die Frage, wie kann ich Bilder aufregender gestalten, die Blumen, Blüten und Pflanzen zeigen? Wo ist das Besondere? Wo die Spannung? Wo das Wachstum? Wo das Leben? Wo das Extravagante?

Weiterlesen…

Apr
17

grown

Geschreiben von mahom in Fotografie, Gallerie, Usertreffen, Video

Usertreffen AromagartenWas ist gewachsen? Berechtigte Frage! Um die letztens gezeigten Bilder noch etwas zu untermalen und besser zu unterstreichen habe ich mich nochmal hingesetzt und um ein paar weiter Bilder des Usertreffens zu zeigen. Da mir Bilder anschauen mit Musik besser gefällt als einfach nur eine Slideshow zu zeigen, ist erneut ein Video mit meinen Bildern entstanden.

Gute 3 Minuten lang begleitet euch “Sean Fournier” mit seinem Song Goodbye (Piano Version)“. Sehr ruhig, betont, aber mit seiner ausdrucksstarken Stimme passt dieses Lied sehr gut zu dem was ich mit den Bildern übermitteln möchte. Die Natur wächst. Sie wächst und gedeiht und das jedes Jahr aufs neue. Egal was das Jahr zuvor gebracht hatte, egal was passierte. Es ist wie ein Sprung in der Zeit, der jedes Frühjahr beginnt und jeden Herbst endet. Doch nicht mit der Natur. Sie wächst immerwieder neu.
Weiterlesen…

Apr
16

Tief einatmen…

Geschreiben von mahom in Fotografie, Gallerie, Usertreffen

Userreffen Aromagarten… so hieß es letzte Woche im Aromagarten in Erlangen. Denn dort gehts schon los mit allerlei blühendem Grünzeugs. Unser monatlichen Usertreffen wurde also dorthin verlagert und ich meine es hat sich gelohnt. 

Es hat sich nicht nur dahingehend gelohnt, dass ich Bilder schießen konnte, sondern das ich auch mal wieder aus dem Alltag herauskam und meinem Hobby nachgehen konnte. Die Natur gibt mir Kraft, sie wirkt beruhigend und auch stärkend. Sie ist Energiespender, Sammelbecken neuer Energien und Schutz vor dem Alltäglichen.

Es ist immer wieder spannend Neues zu entdecken und das ist hier nicht schwer. Denn nichts gleicht dem anderen und alles ist einmalig. Das habe ich versucht mit den Bildern einzufangen. Diese Einzigartigkeit, dieser Detailreichtum, diese Kraft und Besonnenheit.

Weiterlesen…